Unterkunft in Bensersiel

Jeder hat einen anderen Geschmack und verschiedene Preisvorstellungen für die Unterkunft, daher bitten wir diese selber zu buchen. Hier findet sich beispielsweise die Unterkunftsuche in Bensersiel. Alternativ kommt vielleicht der direkt an der Nordsee gelegene 5-Sterne-Campingplatz in Frage? Und wenn ihr dabei nichts findet, dann am besten unter den gängigen Hotelportalen mit „Nordsee(küste)“ suchen und die Umgebungskarte von Bensersiel ansehen. Eine Info hierzu: wir bieten Hotelshuttles von Bensersiel nach Aurich/Esens/Dornumersiel/Neuharlingersiel/Norden/Norddeich an.

Unterkunft in Duisburg

Neben den gängigen Buchungsportalen können hier die „Bett & Bike“-Hotels in Duisburg gefunden werden (Bett & Bike im Filter ankreuzen!).  Das im Mai 2017 geöffnete InterCity-Hotel  bietet als einziges Hotel in der Innenstadt eine 24h-Rezeption (frühmorgendlicher Checkout also möglich) , einen Fahrradabstellraum, einen Kaffeevollautomat zum Selberziehen und auch ein Lunchpaket; die Zimmer sind 3 Tage vor Abreise kostenfrei stornierbar und können hier gebucht werden.

 

Spenden

2020 kann „pro mit der RuhrChallenges-App geradeltem Kilometer“ für ausgewählte Sozialeinrichtungen gespendet werden. Dies schon einmal zur Info vorab, Details folgen in der Vorweihnachtszeit.

Erste Hilfe

Am 20.06.2020 wird die Erde „kilometermäßig“ voraussichtlich wieder mehrfach umrundet – dabei kann schnell ein Unfall geschehen.
Auch wenn an allen ServicePoints, die mindestens 150km hinter dem Start liegen, ein Sanitätsfahrzeug mitsamt Sanitätern zur Verfügung steht, bitten wir alle Teilnehmer – zumindest im Team – ein kleines Erste-Hilfe-Kit mitzuführen. Zusätzlich ist an jedem ServicePoint ein solches Kit vorhanden. Im Falle eines Unfalls bitte schnell und beherzt handeln und nicht zögern, sondern die 112 anrufen – jede Minute kann kostbar sein!

Kann ich nur mich anmelden?

Um sich im Meine Touren-Portal oder auch der RuhrChallenges-App eindeutig einloggen zu können, benötigen wir von jedem Teilnehmer eine individuelle E-Mail-Adresse. Daher kann jeder die R2NSC und die Vorbereitungstouren nur einmal buchen. Natürlich kann eine Person mehrere Teilnehmer anmelden, wenn von denen ihm die Kontaktdaten und insbesondere deren E-Mail-Adressen bekannt sind. 

Falls die Anmeldung einer weiteren Person trotz verschiedener email-Adresse nicht funktionieren sollte, bitte einmal komplett aus dem RuhrChallenges-Shop abmelden und neu anmelden. Oder alternativ einen anderen Browser verwenden.

Ist ein Fahrradschloss mitzunehmen?

Besser Ja! Die Service-Points liegen teilweise in den Innenstädten und damit ohne bewachbaren Fahrradparkplatz. Daher bitte besser ein Fahrradschloss mitnehmen oder sich im Team absprechen, wer auf die Fahrräder während der Pausenzeiten aufpasst.

Mit welchem Fahrrad soll ich radeln?

Jeder womit er will! Vom Liegerad über Räder ohne Gangschaltung oder E-Bikes oder Lastenräder bis zum Rennrad: Alle Fahrradarten sind erlaubt, sehr gerne auch „kuriose“!

Gut die Hälfte der Teilnehmer fahren mit ihrem Rennrad, ca. 30% radeln mit dem Trekking- oder Mountainbike und alle anderen eben mit „sonstigen Fahrrädern“. Rennräder fahren 2018 stets auf asphaltiertem oder zumindest hartem Untergrund, bei allen sonstigen Fahrrädern steht das „Erleben von Natur und Kultur“ im Vordergrund – der Untergrund kann daher auch mal ein fester Waldboden sein.

Wie schnell wird geradelt?

Jeder so schnell wie er will! Wichtig ist nur, bis Mitternacht in Bensersiel anzukommen. Wenn Du also während der Tour merkst, dass dies nicht zu schaffen ist, nimmst Du einfach den PickUp-Bus. Und falls Du die R2NSC-App nutzt, siehst Du jederzeit, wie die Chancen auf eine rechtzeitige Ankunft stehen: Färben sich die Service Points „orange“, so wird das Erreichen schwierig, und bei „rot“ solltest du früh genug auf den PickUp-Bus umsteigen – es gilt „first come first serve“. Und noch eine Info: Die Öffnungszeiten der Service-Points sind ausgelegt auf eine durchschnittliche Mindestgeschwindigkeit von 17 km/h und eine Maximalgeschwindigkeit von 40 km/h (zzgl. 2h Pausen).